Orchestergemeinschaft „Musik verbindet“ feiert Faasenacht

Wenn in Oberwürzbach etwas los ist, sind die Musikerinnen und Musiker der OMV gerne dabei. So auch am Fastnachtssamstag. Als die Närrinnen und Narren sich um 11.11 Uhr anschickten, das Bürgermeisteramt zu erstürmen, wurden sie von der Orchestergemeinschaft tatkräftig unterstützt. Musikalisch angefeuert gelang es ihnen mühelos, für die nächsten Tage die Macht im Dorf an sich zu reißen. Auch als danach der Sieg der Narren in der Oberwürzbachhalle feucht fröhlich gefeiert wurde, zeigten die Mitglieder der Orchestergemeinschaft allerhöchste Leistungsbereitschaft.

Aber wer feiern kann, kann am nächsten Tag auch Musik machen. Sonntags stand in St.Ingbert der Fastnachtsumzug auf dem Programm. Auch hier zeigte die Orchestergemeinschaft mit einer beachtlich großen Gruppe Präsenz. Alle Musikerinnen und Musiker waren als Tiere verkleidet und genossen bei herrlichem Sonnenschein die Faasenacht in St.Ingbert.

So richtig rund ging es aber erst am Rosenmontag. Schon ab 12.00 Uhr traf man sich auf dem Gelände von Marco Miljanic, um sich bei Rostwurst und Fassbier auf den Nachmittag einzustimmen. Als um 15.11 Uhr der Umzug begann, waren die Musiker und Musikerinnen in Hochform. Dass der Wettergott nicht ganz so gut gelaunt war wie am Tag zuvor, störte niemand. Ihren letzten Auftritt an der Fastnacht 2017 hatte die Orchestergemeinschaft dann auf der Bühne in der Oberwürzbachhalle. Danach wurde nur noch gefeiert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Orchestergemeinschaft Musik Verbindet Oberwürzbach Jessica Usner